Methode Zombifikation

Die Strategie von Whole Foods beruht dabei auf jener Methode, die Niklas Maak in der “FAZ “Zombifikation” getauft hat. Damit ist die Nachahmung zwecks Kommerzialisierung eines Phänomens gemeint, dessen Wesen einer standardisierten Massenvermarktung meist zuwiderläuft – in diesem Fall hat man Wiedergänger des Bauernmarktes geschaffen. Deren Szenenbild erreicht eine beeindruckende Perfektion, vom Scheunenholz der Gemüseauslagen bis hin zur uniformen Unkonventionalität des Personals, die mit dem genormten Individualismus der Kundschaft korrespondiert.

Welt Online, Gentrifizierung auf die biologisch abbaubare Art, 08.04.14 von Alexander Schimmelbusch

Jetzt weiß ich wie diese ganze Ponyhof-Welt aus Manufakturen und hausgemachten, crafted Dingen heißt - Zombifikation. Es gab sie einst oder es gibt sie noch und jetzt werden sie hip und stylo wiedergeboren.

Nur leider ohne Seele - nur mit einer 450€-Kraft hinterm Tresen.